AGB

Für alle Kursangebote und Fototermine von Alles im Wasser gelten folgende AGBs

Anmeldungen zu unseren Kursangeboten (auch verbaler Art) sind verbindlich.

Ein Kurs findet nur bei einer kompletten Teilnehmeranzahl statt.

Kurse die nicht ausgebucht sind können mit anderen Kurszeiten zusammengelegt werden. Somit ergibt sich eine Änderung der gebuchten Kurszeit, die vor Kursbeginn per E-Mail bekannt gegeben wird.

Jeder Teilnehmer unterliegt der Hausordnung des Veranstaltungsortes und hat den Anweisungen des Lehrpersonals sowie des Hauspersonals Folge zu leisten.

Für Verlust und Beschädigung von mitgebrachter Kleidung, Wertgegenständen und Geld haften wir nicht, nur bei Vorsatz ihrer Beauftragten. Für Schäden infolge höherer Gewalt haften wir nicht. Für Sachschäden an Einrichtungen und Unterrichtsmaterialien haftet der Verursacher.

Der Unterricht richtet sich nach den vereinbarten Unterrichtszeiten. Unterrichtsausfall durch eigenes Verschulden kann nicht nachgeholt werden. Ist der Teilnehmer aus besonderen Gründen (z.B. Krankheit) verhindert am Unterricht teilzunehmen kann nach Rücksprache die versäumte Zeit, jedoch von maximal 2 Kurseinheiten nachgeholt werden, ohne zusätzliche Kosten. Dies gilt nur für die Anfänger-Schwimmkurse-Flexi ab dem 06.03.2018. Die Nachholzeiten im Rahmen von Anfängerschwimmkursen sind auf der Homepage unter Schwimmkurs Flexi gekennzeichnet. Es sind ausschließlich die Zeiten auf der Homepage für Nachholstunden möglich. Eine Idividuelle Vereinbarung ist nicht möglich. Werden die Nachholzeiten nicht in Anspruch genommen, dann verfallen die möglichen Nachholtermine.

Bei Rücktritt vom gebuchten Kurs wird die Kursgebühr anteilig ab dem Tag des Rücktritts in Form von einem möglichen Nachholtermin bzw. Nachholkurs für ein Jahr gutgeschrieben.

In Ausnahmefällen z.B. Erkrankungen oder in Absprache mit dem Geschäftsinhaber der Schwimmschule (ärztliche Bescheinigung) ist eine Auszahlung oder eine Ausstellung eines Gutscheins möglich. Bei Krankheit oder dringender Verhinderung eines Übungsleiters sind wir berechtigt eine geeignete Vertretung zu stellen. Ist eine Vertretung des Kurses nicht möglich, gibt es für die fehlenden Stunden Nachholtermine. Bei technischen Störungen der Badewassertechnik ist die Durchführung von Kursen nicht möglich. Für die fehlenden Stunden werden Nachholtermine angeboten.

Bei Rückerstattung der Kursgebühr wird eine Bearbeitungsgebühr von 30.- Euro erhoben.

Bei kurzfristiger Absage (1-14 Tage vor Kursbeginn) wird ebenfalls eine Bearbeitungsgebühr von 30.-Euro erhoben. Die Ausnahme sind Erkrankungen.

Unsere Gutscheine haben eine befristete Gültigkeit von 3 Jahren.

Jeder Teilnehmer ist seitens der Schwimmschule gegen Unfall versichert. Zur Erhaltung des Anspruches gegenüber der Versicherung müssen alle Unfälle und Verletzungen unverzüglich bei uns gemeldet werden. Nachträgliche Meldungen werden von der Versicherung nicht mehr berücksichtigt. Weitergehende Ansprüche gegen uns sind in diesem Zusammenhang ausgeschlossen.

Aufsichtspflicht vor, während und nach dem Fototermin mit Betreten und bis zum Verlassen ist der Hausordnung des Bades Folge zu leisten. Die Aufsichtspflicht liegt vor, während und nach dem Termin bei den Eltern oder deren Vertreter. Die Begleitperson beaufsichtigt das Baby oder Kleinkind während des Termins im Wasser.

Alle Bilder während eines Fototermins werden nachbearbeitet und nach einer Bestellung per Postweg auf CD versendet. Die Bilder werden gesondert in Rechnung gestellt, unabhängig von der geleisteten Kursgebühr. Die Bilder sind im Kundenbereich durch ein Passwort geschützt, welches bei Kursbeginn schriftlich mitgeteilt wird. Die Bilder sind solange online bis der Folgekurs endet.

Wenn die Bilder aus dem Kundenbereich entfernt wurden, ist keine nachträgliche Bestellung bzw. Zuordnung möglich.

Bilderbestellungen sind personenbezogen, d.h. das wir keine Bilder von anderen Kursteilnehmern aushändigen.

Anzahl und Qualität der Bilder
Die Anzahl der Bilder ist von der Tagesform der zu fotografierenden Personen abhängig. Daher kann keine Mindestanzahl von Bildern garantiert werden. Da wir bei Kleinkindern und Babys geringen Einfluss haben und das Wohlbefinden der Kinder allen wichtig ist, kann es in seltenen Fällen vorkommen, dass wir uns auf Bilder über Wasser beschränken müssen. Dieses begründet keine Erstattung des Preises. Wer am Fototermin und Filmtermin nicht erscheint, hat keinen Anspruch auf Bilder und Filmaufnahmen. Wer wegen Krankheit bei den Aufnahmen fehlt, kann im Folgekurs einen Fototermin nachholen.

Copyright auf Material der Webpage
Sämtliches Bild- und Videomaterial auf dieser Webseite ist durch das Copyright des Fotografen geschützt. Sofern nicht ausdrücklich genehmigt, dürfen Sie weder die gesamte Website noch Teile davon kopieren, übertragen oder speichern. Jegliche Nutzung des Materials von der Webpage bedarf der schriftlichen Genehmigung durch den Inhaber der Schwimmschule Alles im Wasser.

Die Schwimmschule Alles im Waser darf alle Aufnahmen gewerblich und für eigene Zwecke nutzen.

Erwerb des Rechtes zur privaten Nutzung
Mit Buchung eines Fototermins erwerben Sie das Recht zur privaten Nutzung Ihrer digitalen Bilder. Sie können die Fotos vervielfältigen, ausdrucken und auf Ihrer privaten Webpage zeigen. Alles im Wasser behält das Copyright. Für eine gewerbliche Verwendung müssen Sie das Einverständnis von Alles im Wasser einholen.Die Schwimmschule Alles im Waser darf alle Aufnahmen gewerblich und für eigene Zwecke nutzen.

Absage oder Abbruch durch Alles im Wasser
Wenn wir z. B. durch Krankheit des Fotografen oder technischen Defekt den Termin absagen müssen, wird mit dem Kunden ein Ersatztermin vereinbart. Alles im Wasser behält sich vor am Shootingort wegen Bedingungen, die im erheblichen Maße die Qualität der Bilder beeinträchtigen, den Termin abzubrechen.

Gesundheitserklärung
Mit dem Erscheinen zu unseren Kursangeboten bestätigen Sie, dass alle Personen (auch Ihre Kinder und Babys) keine akuten ansteckenden Erkrankungen haben und an demTermin keine gesundheitlichen Risiken vorliegen, die für das Schwimmen einschränkend wirken könnten.

Falls Teile dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen rechtsunwirksam sind oder werden, werden die übrigen Teile der Geschäftsbedingungen hiervon nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Teile tritt das allgemeine Recht.